Samstag, 26. Februar 2011

Vanille-Krokant-Cupcakes

Kleine Törtchen mit leckerem Creme-Topping. Sie sehen toll aus, schmecken himmlisch und machen einen tollen Eindruck auf der Kaffee-Tafel. 
Ich serviere sie gerne wenn Besuch kommt, da sie immer so verzaubern das veganes Essen nicht mehr unvorstellbar bleibt. 

Schon öfter bekam ich verwunderte Blicke zugeworfen als Nicht-Veganer diese Back-Zauberei erblickten und den ersten Biss genossen. Kann sowas vegan sein? Ohne Eier? Ohne Milch? Und dann auch noch schmecken? 

Meine Antwort ist: JA!!

Diese hier sind Vanille-Krokant-Cupcakes mit leckerem Vanilla-Topping:



Zutaten:
(für 8 Stück)

115g Dinkelvollkornmehl
15g Puddingpulver Vanille
65g Margarine
55g Zucker
20g Karamellsirup
Prise Salz
1TL Backpulver
1/4TL Natron
1TL Vanillezucker
30ml Mineralwasser
80ml Sojamilch Vanille
1TL Zitronensaft
40g Krokant
20g Schokoraspel

Topping:
120g Margarine
40ml Sojamilch Vanille
20g Puddingpulver Vanille
350g Puderzucker

1. Mehl, Puddingpulver, Salz, Natron und Backpulver mischen,
2. Wasser, Zitronensaft, Margarine, Sojamilch, Karamellsirup und Zucker verrühren. Mehlmischung dazugeben. Krokant und Schokoraspel unterheben.
3. Ein Muffinblech mit 8 Papierförmchen auskleiden und Teig gleichmäßig hineinfüllen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad 35-40 Minuten backen. Auskühlen lassen.
4. Für das Topping die Sojamilch, die Margarine, das Puddingpulver und die Hälfte des Puderzuckers 5 Minuten cremig aufschlagen. Dann restlichen Puderzucker untermixen. Creme eine zeitlang im Kühlschrank kalt stellen. 
5. Creme in einen Spritzbeutel füllen und gleichmäßig auf die abgekühlten Küchlein spritzen. Mit Krokant und Schokoraspel garnieren. 
6. Noch einmal kalt stellen bis zum Servieren!


Kommentare:

  1. Woooow, da wünscht man sich ja fast, Veganer zu sein... ;) Sieht echt hammermäßig aus!
    Denkst du, man kann die Zutaten ohne größere Probleme auch unvegan machen? Also normale Milch in gleicher Menge und so?

    AntwortenLöschen
  2. Ja klar, dieses Rezept hier ist absolut gar kein Problem :) Magarine gegen Butter austauschen, Milch gegen normale Milch. Allerdings würde ich da Vanillemilch nehmen, wegen der Süße und dem Vanillegeschmack :).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Warum sollte jemand ein veganes, leckeres Rezept in ein ungesundes unveganes umändern wollen? Diese Welt wird immer verrückter.

    AntwortenLöschen